Wuerschum – the meaning of innovation

Our latest piece of animated work.
We had a lot of fun illustrating and animating it.

It’s a short clip about the development of the swabian company Wuerschum.

Autor: Theo Eissler
Regie & Animation: Marc Böttler
Illustration: Marc Böttler, Michael Böttler, Jens Pschierer
Musik & Sounddesign: Gerd Böttler

Agency: spotentwicklung.de
Produktion: spotentwicklung

Kairos Intros für Interviews

Kairos IntrosVor einiger Zeit hatte ich das Vergnügen mit den Jungs von kairos eine Reihe von Interviews zu bestimmten Fragen zu drehen. Wir interviewten alle möglichen Menschen die sich auf öffentlichen Plätzen in Karlsruhe aufhielten. Als die Interviews geschnitten waren stellte sich noch die Aufgabe die gestellte Frage einzuführen. Hierfür wurden sieben kurze Clips á 5 Sekunden animiert. Anzusehen sind die Clips auf der WORK-Seite

Animiert wurden die Clips mit Hilfe von Adobe Photoshop und Adobe After Effects. Stellt man den Ton ab, merkt man ziemlich schnell welche Rolle Soundeffekte bei solchen Animationen spielten. Die hier verwendeten Sounds sind aus dem, im Final Cut Studio enthaltenen, Soundarchiv von Soundtrack.

Bleibt noch festzustellen, dass in 5 Sekunden Animation schon mal ein ganzer Tag Arbeit stecken kann. Gut, wenn man da nicht an eine feste Deadline gebunden ist.

[english version]

A little while ago I had the pleasure of shooting a series of interviews with the folks from kairos. We interviewed all kinds of people in public places throughout Karlsruhe, asking them a certain set of questions. When the interviews had been cut we needed to somehow include the particular topic the interviewees were commenting on in each particular final video. I ended up animating seven short clips which can be viewed in the WORK section.

I produced the clips with Adobe Photoshop and After Effects. If you turn off the sound you realise pretty quickly how big an influence sound effects have on animations like these. The ones I used here I got from the Soundtrack archive in Final Cut.

Remains to say that a whole day of work can go on 5 seconds of animation sometimes. So it can be a good thing not to have a fixed deadline.